Lebensrettender Saft

Schüler der kaufmännischen Berufsschule spenden Blut

Albstadt. 62 Blutspender trugen zum Erfolg der diesjährigen Blutspendeaktion an der Walther-Groz-Schule in Albstadt bei. Es hätten noch deutlich mehr sein können, aber die Grippewelle machte einen Strich durch die Rechnung. 92 Schüler und Lehrer aus den Vollzeit- und Teilzeitschularten hatten sich zur Blutspende angemeldet, die von der Schülermitverantwortung und dem Schulsanitätsdienst der Schule in Zusammenarbeit mit dem DRK-Blutspendedienst Baden-Württemberg-Hessen durchgeführt wurde.

blutspende1Frau Richter vom DRK sagte dann auch „vielen herzlichen Dank für den sehr schönen und erfolgreichen Blutspendetermin.“ Sie betonte besonders, dass es ein großer Erfolg sei, „dass trotz der Grippe- und Krankheitswelle 62 Spendenwillige kamen“. Besonders freute sie sich über die 37 Erstspender: „Das ist wirklich fantastisch!“

Für die Verpflegung rund um die Spende konnte das Mensa-Team des Berufsschulzentrums gewonnen werden, das den Morgen über die Versorgung zuverlässig übernahm.

Für die Schüler des Schulsanitätsdienstes der Schule war es überdies eine gute Übung, in der sie ihr erlerntes Wissen praktisch anwenden konnten. So hatten alle etwas von der Aktion, besonders jedoch die Spender, die mit ihrem Blut Menschen helfen können auch im Hinblick auf die momentane Knappheit von Blutkonserven.

blutspende2      blutspende3      

Angefügte Fotos (Foto-AG):

Blutspende.1: Die Schüler zeigen hohe Bereitschaft zur Blutspende

Blutspende.2: Die Blutspende war gut organisiert.

Blutspende-3: Blut spenden rettet Leben. Das motiviert!