Freiheit heißt auch Verantwortung und Entscheidungen treffen

Albstadt-Ebingen. 67 Schülerinnen und Schüler des Berufskollegs feiern an der Walther-Groz-Schule ihren Abschluss.

Abteilungsleiter Christoph Schulz vergleicht die Schulzeit der Schülerinnen und Schüler mit einem Schiff, welches nach seiner Reise nun in den Hafen einläuft und die Mannschaft in die „Freiheit“ entlässt. Freiheit – dieses Wort bedeutet einerseits, tun und lassen zu können, was man möchte, niemandem Rechenschaft schuldig zu sein und selbst entscheiden zu können. Freiheit bedeutet aber auch, sich entscheiden zu müssen und Verantwortung zu übernehmen für seine Entscheidungen und deren Folgen. Für die Absolventinnen und Absolventen beginnt nun ein neuer Lebensabschnitt mit vielen Entscheidungen, die es zu treffen gilt. Dabei wünscht Herr Schulz den Schülerinnen und Schülern immer eine große Portion Neugier, einen Wissensdurst, an dem sie wachsen können und der bei der einen oder anderen Entscheidung hilft.

Der stellvertretende Schulleiter Wolfgang Eppler betont in seiner Rede, welchen Stellenwert Bildung in der Welt hat – er berichtet von einer nepalesischen Schülerin, die während einer schriftlichen Prüfung ein Kind auf die Welt bringt und nach nur einer Stunde Pause die Prüfung fertig schreibt. An diesem Beispiel kann man erkennen, dass in Nepal bzw. in den Ländern, in denen nicht jeder Zugang zu Bildung hat, diese einen sehr hohen Stellenwert einnimmt. In den großen Industrienationen hingegen ist es eher das Gegenteil – hier sind Lernstreik und Leistungsverweigerung keine Seltenheit. Das sogar in der Landesverfassung niedergeschriebene „Recht auf Schule“ wird nicht immer als ein solches gesehen. Die Schülerinnen und Schüler des Berufskollegs haben mit ihrer Wahl, diese fortführende Schule zu besuchen, bewiesen, dass sie eine große Neugier besitzen und auch das Recht auf Bildung ernst nehmen. So konnte Herr Eppler den Absolventinnen und Absolventen im Namen des Kollegiums zu ihrem bestandenen Abschluss gratulieren und alles Gute auf dem weiteren Lebensweg wünschen.

BK Fremdsprachen Abschluss 2015

Das Zeugnis des Berufskollegs Fremdsprachen und somit die Fachhochschulreife haben erhalten:
Irem Altinsoy, Lisa Bitzer, Alexandra Genke, Pascal Gusenko, Boris Hude, Paulina Jenter, Seyda Karamahmut, Eva Kristina Kosic, Bérénice le Gouz de Saint Seine, Isabelle Löckel, Oskar Rein, Silvio Rosier, Marcus Schellenberg, Michael Schellenberg, Kim-Marie Seif, Yagmur Yerlitürk

Eine Belobigung erhalten haben: Sandra Bruckmeier, Alexander Resner, Jovana Tica, Michelle Tran
Einen Preis erhalten haben: Daria Zanko

Den Preis des Fördervereins für den Jahrgangsbesten „Simply the Best“ hat Daria Zanko mit einem Schnitt von 1,4 erhalten.

 

Alle Absolventen des Berufskollegs Wirtschaft I:

Ahmet Aksöz, Egdonita Beka, Edina Camovic, Valentina Capobianco, Mareike Conzelmann, Guiseppe Favara, Swen Fender, Sabrina Giacone, Manuel Göz, Jan Niklas Hundsdorff, Eduard Janzen, Floriand Kalludra, Nico Kaufmann, Yasmin Kutterer, Alisa Lalaj, Lisa-Marie Müller, Johanna Muschialik, Maximilian Paske, Sarah Mae Phiaphakdy, Sebastian Rapp, Tamara Riester, Vanessa Schick, Oskar Schulz, Fidan Shala, Anna Stegmüller, Alisa Steinberg, Janik Strölin, Wäschle Robin, Micha Wißmann, Nagihan Yigit

Eine Belobigung erhalten haben: Aaron Beck, Alexander Bitzer, Lisa Böhm, Morena Bühler, Marc Haile, Lidia Jegel, Manuel Khan, Jessica Leinweber, Carina Naumann, Christine Root, Mehmet Ali Saglik

Einen Preis erhalten haben: Benedikt Bitzer, Daniel Denzler, Felicia Frank, Corinna Linder, Linda Stürz