Fairtrade macht Schule
Walther-Groz-Schule als Pionier für „Fairtrade-Schools“ in Albstadt

Albstadt-Ebingen. Der Walther-Groz-Schule wurde im Rahmen einer Feier mit anschließender Präsentation als dritter Schule im Zollernalbkreis das „Fairtrade-Schools“-Siegel verliehen. Hierzu war Frau Maria Gießmann von der Stiftung Entwicklung und Zusammenarbeit als Fairtrade-Repräsentantin nach Albstadt gekommen. In ihrer Rede stellte sie heraus, dass „diese Schule noch zu den Pionieren gehört, die den Fairtrade-Gedanken mit ihrer Arbeit über die Schulen hinaus verbreiten.“ Alle fünf notwendigen Kriterien wurden erfüllt, so dass sie das Siegel „gerne an die Schule verleiht“. Als Auszeichnung überreichte sie das „Fairtrade-Schools“-Siegel und den „Fairtrade-Schools“-Banner.

Hans-Jörg Fink, Schulleiter der Kaufmännischen Schule Albstadt, hob hervor, dass die Verleihung des Siegels zeigt, „dass Kaufleute nicht nur effizient, gewinnorientiert, profitsüchtig oder gar rücksichtslos sind.“ Nein, die Schüler des Seminarkurses konnten unter der Leitung seiner beiden Kollegen Wolfgang Rödler und Uwe Rütschle zeigen, dass eben auch die faire Seite in den Unterrichtsinhalten ihren Platz hat. Er betonte: „Der kaufmännischen Schule ist es ein Anliegen, junge Menschen zu sachkundigen, überlegten und verantwortungsvollen Menschen zu bilden – zu ehrbaren Kaufleuten.“

Herr Oberbürgermeister Klaus Konzelmann beglückwünschte alle Mitwirkenden herzlich dazu, „dass für ihr hohes und soziales Engagement nunmehr die Anerkennung folgt.“ Es erfüllte ihn mit Stolz, „dass es ein großes Bewusstsein für das Thema“ Fairtrade in Albstadt gibt und dass das Ergebnis, die Überreichung des „Fairtrade-Schools“-Siegels, ein weiterer Baustein dafür ist „um Albstadt auf dem Fairtrade-Gedanken voranzubringen“ und damit „das positive Image Albstadts nach außen“ zu fördern.

Herr Rütschle als einer der beiden Seminarkursleiter bedankte sich anschließend besonders bei den Mitarbeitern des Weltladens Ebingen, der Firmen Comazo und Getränke Mebold sowie beim „Kaffeewerk“ dafür, dass sie als Kooperationspartner mit den Präsentationen ihrer Fairtrade-Produkte einen zusätzlichen passenden Rahmen schufen.

Die abschließenden Präsentationen des Seminarkurses, der sich mit dem Thema Fairtrade auseinandergesetzt hatte, bildeten zusammen mit der musikalischen Umrahmung durch die mit Schülern besetzte Combo „Fairplay“ einen gelungenen Abschluss.

20160708 IMG 3643 k  

 weitere Bilder: bitte klicken Sie auf das Bild

20160708 IMG 3615 k

20160708 IMG 3630 k

20160708 IMG 3646 k

20160708 IMG 3652 k

20160708 IMG 3700 k

20160708 IMG 3702 k

20160708 IMG 3724 k