Was ist der ECDL?

Der Europäische Computer Führerschein (ECDL) ist eine sinnvolle Ergänzung zur Schul- und Berufsausbildung. Als Zusatzqualifikation erhöht er die Chancen bei der Bewerbung und erleichtert den Einstieg in das Berufsleben. Bei der Bewerbung ums Praktikum oder um den ersten Job gilt: Zeugnisse geben Auskunft über Noten oder dokumentieren Sprachkenntnisse. Wie aber lässt sich am besten belegen, ob der Kandidat oder die Kandidatin nachweislich über Computerkenntnisse verfügt? Die Antwort: mit dem Europäischen Computer Führerschein (ECDL). Wer den Führerschein vorlegt, hat zuvor bewiesen, dass er über fundierte Basiskenntnisse am PC verfügt. Weitere Informationen zum ECDL finden Sie auch unter www.ecdl.de.

 

Der ECDL in der Praxis

Der ECDL besteht aus insgesamt sieben Teilprüfungen, die sich in folgende Lernfelder untergliedern:

  • Grundlagen der Informationstechnologie
  • Betriebssystem
  • Textverarbeitung
  • Tabellenkalkulation
  • Datenbanken
  • Präsentation
  • Internet/E-Mail



Ansprechpartner

Ulrich Rodon Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Christoph Schulz Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Walther-Groz-Schule
Johannesstr.4
72458 Albstadt

Übungs- und Ansprechzeiten: Mittwoch von 15:30 - 16:30 Uhr in Raum 317