Kaufmännische Berufsschule

Die kaufmännische Berufsschule bietet ein breites Bildungsangebot, das neben der Vermittlung fachspezifischer Kenntnisse und Fähigkeiten auch allgemein bildende und persönlichkeitsfördernde Elemente enthält. Ziel ist ein qualifizierter kaufmännischer Berufsabschluss. Die Ausbildung erfolgt dabei im Dualen System, d. h. Berufsschule und Ausbildungsbetrieb kooperieren in gemeinsamer Verantwortung für die Schülerinnen und Schüler bzw. Auszubildenden.

Das Berufsbildungsgesetz und der individuelle Ausbildungsvertrag begründen die Pflicht zum Besuch der Berufsschule. Die Beschulung an unserer Schule erfolgt dabei entweder in Teilzeitform (ein- oder zweimal wöchentlich) oder als Blockunterricht (mehrere Wochen am Stück). Der Besuch unserer Kaufmännischen Berufsschule endet nach 2, 2 ½ oder 3 Jahren mit der Abschlussprüfung. Diese wird aufgrund landesspezifischer Vereinbarungen als gemeinsame Abschlussprüfung durchgeführt und beinhaltet damit auch den schriftlichen Teil der Abschlussprüfung der Kammern.

 

 J.Hoerr

Abteilungsleiter
Kaufmännische Berufsschule

Jürgen Hörr

An unserer Schule werden folgende anerkannte Ausbildungsberufe unterrichtet:

- Bankkauffrau/-mann
- Industriekauffrau/-mann
- Großhandelskauffrau/-mann
- Kauffrau/-mann für Informations- und Telekommunikationssysteme
- Einzelhandelskauffrau/-mann
- Verkäufer/-in

(Infoblatt, Anmeldeformular)