Walther-Groz-Schule verabschiedet 144 erfolgreiche Berufsschulabsolventen

Albstadt-Ebingen. Im Rahmen einer Feierstunde wurden 144 Sommerprüflinge der Kaufmännischen Berufsschule verabschiedet. Der stellvertretende Schulleiter Wolfgang Eppler sowie der Leiter der Berufsschule, Rolf Klink, lobten die herausragenden Leistungen der Auszubildenden, die ohne die Unterstützung der Betriebe nicht möglich gewesen wäre.

Wolfgang Eppler führte in seiner Rede an, wie stark Betriebe von der Investition in Auszubildende profitieren können. So betragen die Kosten für einen Auszubildenden laut dem Kölner Institut der Deutschen Wirtschaft zwar rund 5.400 € pro Jahr - eine Summe, die sich aus verschiedenen Posten wie Personalkosten, Sozialleistungen und den von den Auszubildenden erwirtschafteten Erträgen zusammensetzt. Doch können sich die Kosten für einen Betrieb schnell lohnen, da der Nachwuchs gezielt auf den Einsatz im eigenen Unternehmen vorbereitet wird und man sich auch ein Bild von den zukünftigen Mitarbeitern machen kann. So ist die Übernahme eines ausgebildeten Berufsanfängers aus dem eigenen Betrieb eine win-win-Situation sowohl für den Auszubildenden als auch das Unternehmen, da damit einerseits dem Fachkräftemangel entgegengewirkt werden kann, andererseits auch Kosten eingespart werden können, die aus der Suche nach Arbeitskräften auf dem Arbeitsmarkt resultieren.

Trotz dieser großen Vorteile wird die berufliche Bildung noch immer nicht ausreichend honoriert. So zeigt Rolf Klink in seiner Rede auf, dass die OECD akademische und berufliche Bildung nicht gleichwertig ansieht, obwohl die Zahl der Arbeitslosen bei Arbeitnehmern mit Berufsausbildung und Weiterbildung niedriger ist als bei Akademikern und obwohl die Fachkräfte oft mehr verdienen. Der Praxisbezug und die Erfahrung, die man in der Aus- und Weiterbildung sammelt sind ein eindeutiger Pluspunkt für einen solchen Werdegang – ein theoretisches Studium kann das kaum vermitteln. Abschließend wünschte Rolf Klink den Absolventen für ihren weiteren Lebensweg viel Erfolg und alles Gute.

Berufsschule Abschluss 2015

Preise und Belobigungen KB Abschlussprüfung Sommer 2015

Bank:

Preis: Jennifer Stroppel (Volksbank Albstadt), Isabell Faller (Sparkasse Zollernalb), Anna Schick (Volksbank Albstadt), Larissa Wäschle (Volksbank Heuberg), Sabrina Huß (Raiffeisenbank Geislingen-Rosenfeld), Mirjam Karkosz (Volksbank Hohenzollern), Larissa Link (Volksbank Balingen), Lea-Denise Wiedmayer (Sparkasse Zollernalb), Maureen Biselli (Volksbank Albstadt), Isabell Waschke (Volksbank Albstadt), Melanie Zeiler (Winterlinger Bank)

Belobigung: Linda Boss (Sparkasse Zollernalb), Robin Ruderschmidt (Sparkasse Zollernalb), Simone Schmidt (Volksbank Albstadt), Benjamin Dreher (Winterlinger Bank), Natja Sprung (Volksbank Balingen), Niklas Gekeler (Sparkasse Zollernalb)

Industrie:

Preis: Alisa Wißmann (August Steinmeyer), Thomas Wegner (Ulrich Alber), Tobias Horler (Bizerba), Nadine Burkart (Gebr. Frei),
Belobigung: Christina Schirmer (Alber GmbH), Fabian Sauter (Interstuhl Büromöbel), Bastian Notter (CGL sports fashion), Sarah Steinhart (Groz-Beckert), Jennifer Henneke (Gühring), Laura Schneider (Krug & Prister)

Informatik:

Preis: Manuel Kuck (Edeka HG Südwest)
Belobigung: Alexander Kost (Edeka HG Südwest)

Einzelhandel

Preis: Marian Jäck (Kaufland Albstadt)
Belobigung: Marvin Eberhardt (TTL), Natascha Hauser (REWE), Maria Ingrassano (Kaufland Albstadt), Maria Karasakalidou (Aldi Süd), Felix Ortel (Möbel Rogg), Felix Schempp (Ski+Sport Mabitz)

Verkäufer/in:

Belobigung: Nadeschda Hild (Modepark Röther)

Scheffel-Förderpreis:

Dominik Maichel (Emil Löffelhardt GmbH & Co. KG)

Preis des Fördervereins (Simply the Best):

Jennifer Stroppel (Volksbank Albstadt eG), Alisa Wißmann (August Steinmeyer mbH & Co. KG), Manuel Kuck (Edeka HG Südwest) Marian Jäck (Kaufland Albstadt 8480), Nadeschda Hild (Modeparkt Röther)