Ein Tag voller Zahlen
Mathefans schnuppern Universitätsluft

Albstadt-Ebingen (Sophia Bitzer). Schülerinnen und Schüler der Walther-Groz-Schule nahmen zum zweiten Mal am Tag der Mathematik an der Uni Tübingen teil.

Frau Evelyn Lorch, Rektorin an der kaufmännischen Schule in Albstadt, ehrte die Teilnehmer des diesjährigen Tages der Mathematik an der Eberhard Karls Universität Tübingen im Rahmen einer kleinen Feier. Wie schon im Vorjahr waren die Schülerinnen und Schüler der Walther-Groz-Schule von der Veranstaltung begeistert. Dass sie im kommenden Jahr mit ihrer betreuenden Lehrerin Frau Vanessa Haasis erneut teilnehmen möchten, haben sie bereits beschlossen

Interessierte Jugendliche konnten an diesem Tag ihr Wissen im Fach Mathematik beweisen und erweitern. 12 Schülerinnen und Schüler des Wirtschaftsgymnasiums der Walther-Groz-Schule ließen sich diese Gelegenheit nicht entgehen und beschäftigten sich einen Samstag lang mit dem oftmals ungeliebten Fach Mathematik. Die jungen Mathematiker konnten sich im Team in einem Wettbewerb in Stochastik, Analysis und anderen mathematischen Gebieten messen. Darüber hinaus war auch ein abwechslungsreiches Programm geboten.

Vor allem für angehende Mathematikstudenten war der Vortrag über den Zusammenhang von Geometrie und Gravitation besonders interessant. Prof. Dr. Gerhard Huisken hielt extra für die rund 200 Jugendlichen und ihre Begleitlehrer eine Probevorlesung zu diesem Thema. Dr. Udo Riese der Allianz Investment Management SE gab durch seinen Vortrag „Versicherungen – alles langweilig?“ einen Einblick in den Berufsalltag eines Mathematikers im Versicherungswesen. Eine Reise durch Raum und Zeit von Newton bis zu Einstein unternahmen die Teilnehmer nach einer Kaffeepause mit Dr. Carla Cederbaum von der Universität Tübingen.

Foto (Rodon)

Rektorin Frau Lorch (Mitte) ehrt die Teilnehmer des Tages der Mathematik in Tübingen