Einsatz der Tablet-Computer im Unterricht des Tablet-Zugs – WG(T)
an der Walther-Groz-Schule


Mit Beginn des Schuljahres 2015/16 startete die Umsetzungsphase des Schulversuchs zum Einsatz von Tablet-Computern im Unterricht an Beruflichen Schulen („tabletBS“) und endet mit Ablauf des Schuljahres 2021/22. Insgesamt werden 40 Schulen in drei Tranchen über fünf bzw. vier Schuljahre hinweg am Schulversuch teilnehmen. Im Schuljahr 2016/17 gehört die Walther-Groz-Schule zu einer der 14 bereits ausgewählten Schulen, die an der Umsetzung des Schulversuches teilnehmen.

Durch finanzielle Mittel des Kultusministeriums, des Landkreises und unserer Schule konnte die Beschaffung von Windows-Tablet-Computern, der Ausbau der technischen Infrastruktur sowie die Internetanbindung und die Anschaffung erforderlicher Unterrichtssoftware für die Tablet-Klasse am Wirtschaftsgymnasium „WG(T)“ realisiert werden.

Zu Beginn des kommenden Schuljahres erhält jeder Schüler des WG(T) - neben einem eigenen Account mit personalisierter E-Mail-Adresse - einen eigenen Windows-Tablet-Computer mit Stift und Tastatur zu Verfügung gestellt. Das Tablet wird durch eine entsprechende Versicherung der WGV geschützt.

Tablets im Unterricht 

 

 

 

 

 

 

Um das Ziel der Weiterentwicklung des Unterrichts u.a. im Fach Mathematik, im Profilfach VBL und in den Sprachen gerecht zu werden, haben wir ein Projektteam für die Tablet-Computer gegründet. Für die technisch-administrative Betreuung sind die Herren Ulrich Rodon und Bernd Bender, für die Mitarbeit in der Lehrerfortbildung und am Seminar sowie für den Fachbereich Mathematik ist Frau Vanessa Haasis und für die pädagogisch-didaktische Projektleitung sowie den Bereich der Sprachen ist Frau Susanne Judenhahn zuständig.

 

Der Einsatz des Tablets im Unterricht: