Karriere durch Ausbildung – Staatlich geprüfte Betriebswirte schließen erfolgreich ab

Albstadt-Ebingen. 22 Staatlich geprüfte Betriebswirtinnen und Betriebswirte blickten nach drei Jahren berufsbegleitender Ausbildung mit Stolz auf die vergangene Zeit zurück, in der sie wöchentlich an zwei Abenden sowie am Freitagnachmittag neben der Arbeit die Schulbank gedrückt und sich erfolgreich mit integrierter Fachhochschulreife fortgebildet haben. Der Abschluss „Staatlich geprüfter Betriebswirt“, der an der Walther-Groz-Schule in Teilzeitform angeboten wird, ist im Deutschen Qualifikationsrahmen seit kurzem mit dem Bachelor auf Niveaustufe 6 gleichgestellt, was die Bedeutung der beruflichen Weiterbildung ins rechte Licht rückt. Abteilungsleiter Rolf Klink verdeutlichte, dass eben diese berufliche Aus- und Weiterbildung die unersetzliche Basis für wirtschaftlichen Erfolg darstelle, einerseits für die Absolventen, da sie das berufliche Weiterkommen sichere sowie neue und interessante Aufgabenbereiche bis hin zum Teamleiter oder in Kombination mit der AEVO-Ausbildung zum Ausbilder eröffne.

Besonders hervorgehoben hat der Abteilungsleiter die großen Mühen, die die Fachschüler wöchentlich auf sich genommen haben, um den Unterricht zu besuchen – bei einem Anfahrtsweg von bis zu fünfzig Kilometern nach der Arbeit noch fünf Stunden die Schulbank zu drücken, dies bedarf eines sehr starken Willens und Durchhaltevermögens. Auch die sehr unterschiedlichen Voraussetzungen, die die Schüler mitbrachten - ob nun beruflicher oder privater Natur – sind ebenfalls ein nicht zu vernachlässigender Aspekt. Mit den Zeugnissen konnten die Absolventinnen und Absolventen nun stolz den verdienten Lohn für ihre Arbeit der letzten drei Jahre entgegennehmen und feierten in gemütlichem Rahmen zusammen mit Familie, Freunden und Lehrern ihren Abschluss.

Abschluss Fachschule 2015

Alle Absolventen der Fachschule:

Max Andreev, Christiane Fürber, Gesine Hoheisel, Daniel Mannhart, Nadja Nitsche, Kristina Ott, Loreta Urbat

Eine Belobigung erhalten haben:
Sead Adrovic, Stephanie Fink, Daniela Gvozdenac, Jessica Hess, Lisa Luib, Dušan Marjanov, Vito Marzio, Jessica Sauter, Sarah Schumann, Marko Tunjic, Oliver Wangler, Eveline Weber

Einen Preis erhalten haben:
Sabrina Kern, Carmen Rauser, Nadine Schick

Den Preis des Fördervereins für den Jahrgangsbesten „Simply the Best“ hat Carmen Rauser mit einem Schnitt von 1,7 erhalten.