Berufsschullehrer bilden sich zu den Themen Wohnimmobilien und Bitcoins fort

 

Auf Einladung des Arbeitskreises Aus- und Fortbildung der Volks- und Raiffeisenbanken im Zollernalbkreis nahmen Ausbilderinnen und Ausbilder der Volks- und Raiffeisenbanken gemeinsam mit Lehrerinnen und Lehrern der Walther-Groz-Schule Albstadt an einer Fortbildung zur Digitalisierung im Zahlungsverkehr sowie der Wohnimmobilienkreditrichtlinie teil. Diese jährlich stattfindende Veranstaltung ist fester Bestandteil der regelmäßig angebotenen, praxisorientierten Fortbildungsangebote für Lehrerinnen und Lehrer der Walther-Groz-Schule. In den Räumen der Onstmettinger Bank informierte Referent Jörg Schweizer, Abteilungsleiter Bauen&Wohnen von der Volksbank Albstadt, über die praktische Umsetzung der neuen Wohnimmobilienkreditrichtlinie. Außerdem referierte Michael Podschun, Service- und Anlageberater der Onstmettinger Bank, über die Digitalisierung im Zahlungsverkehr und im Speziellen über Bitcoins, einer digitalen Währung.

Schulleiter Hans-Jörg Fink sowie Herr Eckl, Vorstand der Volksbank Heuberg eG, betonten die Qualität der Veranstaltung, welche durch stets kompetente und praxiserfahrene Referenten sowie aktuelle Themen für alle Teilnehmer wertvolle Einsichten in das gegenwärtige Tagesgeschäft der Banken gewährt. Dies trägt wesentlich dazu bei, die hohe fachliche Qualität der dualen Ausbildung im Bankbereich aufrechtzuerhalten.

 

2017 11 06 Bankenfortbildung