Karriere durch Ausbildung – Staatlich geprüfte Betriebswirte schließen erfolgreich ab

Albstadt-Ebingen. 19 Staatlich geprüfte Betriebswirtinnen und Betriebswirte blickten nach drei Jahren berufsbegleitender Ausbildung mit Stolz auf die vergangene Zeit zurück, in der sie wöchentlich an zwei Abenden sowie am Freitagnachmittag neben der Arbeit die Schulbank gedrückt und sich erfolgreich mit integrierter Fachhochschulreife fortgebildet haben. Der Abschluss „Staatlich geprüfter Betriebswirt“, der an der Walther-Groz-Schule in Teilzeitform angeboten wird, ist im Deutschen Qualifikationsrahmen mit dem Bachelor auf Niveaustufe 6 gleichgestellt, was die Bedeutung der beruflichen Weiterbildung ins rechte Licht rückt. Diese berufliche Aus- und Weiterbildung stellt die unersetzliche Basis für wirtschaftlichen Erfolg dar, einerseits für die Absolventen, da sie das berufliche Weiterkommen sichert sowie neue und interessante Aufgabenbereiche bis hin zum Teamleiter oder in Kombination mit der AEVO-Ausbildung zum Ausbilder eröffne, andererseits für die Betriebe, die natürlich von hochqualifizierten Arbeitnehmern profitieren.

Klassensprecher Simon Antis zitiert in seiner Abschlussrede Albert Einstein: „Der Fortschritt lebt vom Austausch des Wissens“. Genau dies sollte der Leitspruch jedes Unternehmens und jeder Institution sein, die sowohl in der Welt des Wettbewerbs bestehen als auch ihre Mitarbeiter respektieren und deren Fähigkeiten angemessen würdigen wollen. Denn nur durch den gegenseitigen Austausch des Wissens, das kritische Hinterfragen eingefahrener Ansichten und die Diskussion verschiedener Ideen können neue Lösungsansätze oder Produkte entwickelt werden, die für alle einen großen Gewinn bringen – sowohl im wirtschaftlichen als auch im menschlichen Sinne.

Nach diesen drei anstrengenden Jahren, in denen oft nicht viel Zeit blieb für Familie oder Freunde darf man den Neubetriebswirten recht herzlich gratulieren und ihnen für die Zukunft alles Gute wünschen.

Den Abschluss „Staatlich geprüfte(r) Betriebswirt(in) mit integrierter Fachhochschulreife“ haben erreicht: Alex Alberti, Simon Antis, Tatjana Becker, Anne Böck, Tino Butz, Dina Endress, Korinna Gluitz, Florian Käpple, Sven Mañas González, Stephanie Merz, Daniela Naujoks, Marion Neuburger, Hermine Roppelt, Melanie Springwald, Slavica Stanojevic, Alexander Trautwein, Tamara Trick, Mario Urban, Döndü Ebru Yildirim.

Einen Preis haben erhalten: Simon Antis, Anne Böck, Korinna Gluitz, Sven Mañas González, Marion Neuburger, Alexander Trautwein, Mario Urban

Eine Belobigung haben erhalten: Dina Endress, Florian Käpple, Stephanie Merz, Daniela Naujoks, Ebru Yildirim

Den Preis des Fördervereins „Simply the Best“ für den Jahrgangsbesten erhalten hat: Korinna Gluitz

2017 07 22 FBWT Abschluss