Bankentag an der Walther-Groz-Schule - Azubis informieren Schüler

Im Rahmen der Bildungspartnerschaft „Wirtschaft macht Schule“ wurde am 2.Februar2017 bereits zum achten Mal der „Bankentag“ veranstaltet. Ziel dieser im Zweijahresrhythmus stattfindenden Veranstaltung ist es, den Vollzeitschülern der Walther-Groz-Schule Informationen zu den Ausbildungsgängen im Bankbereich aus erster Hand zu liefern.

Vertreter der regionalen Volks- und Raiffeisenbanken und der Sparkasse Zollernalb führten gemeinsam mit Auszubildenden und Schülern des Wirtschaftsgymnasiums diesen Informationstag durch.

 DSC6240 kDiese "schülergerechte Information" war das Hauptziel der zweiteiligen Veranstaltung und kam vor allem dadurch zum Ausdruck, dass die fast gleichaltrigen Bankauszubildenden die Hauptakteure waren. Michael Habfast, Ausbildungsleiter der Sparkasse Zollernalb, informierte über die Bedeutung der einzelnen Vertriebskanäle für die Bank von heute und betonte die Wichtigkeit der qualifizierten Beratung vor Ort. Der Grundstein für die Beratungskompetenz werde bereits in der Ausbildung gelegt, in der Kundenorientierung und soziale Kompetenzen die fachlichen Inhalte ergänzen. Anschließend nahm der Vorstandsprecher der Volksbank Heuberg Andreas Eckl in seiner Funktion als Leiter des Ausbilderarbeitskreises der Bezirksvereinigung der Volks- und Raiffeisenbanken im Zollernalbkreis Stellung zu den aktuellen Schlagzeilen, mit denen der Bankberuf in Verbindung gebracht wird. Er unterlegte mit Zahlenmaterial die dauerhaft guten Berufschancen der Bankkaufleute und beantwortete die von ihm eingangs gestellte Frage "Ist der Bankberuf ein Beruf mit Zukunft?" mit einem klaren: „Ja“. Anschließend übernahmen die Bankauszubildenden des ersten und zweiten Lehrjahres den Hauptteil der Präsentation und informierten die Zuhörer über alle Facetten der Ausbildung zum Bankkaufmann bzw. zur Bankkauffrau. Pascal Rebholz vertrat die DH-Studenten der Sparkassen und der Volks- und Raiffeisenbanken und berichtete detailliert über das duale Studium mit sich anschließenden Karrieremöglichkeiten.

Der Präsentationsphase folgte eine Messephase, in der die Schülerinnen und Schüler Gelegenheit hatten, mit Auszubildenden und Ausbildern ins persönliche Gespräch zu kommen und weitere Informationen zu erhalten. Die Bewirtung der ca. 250 Schüler übernahm die Juniorenfirma TPG e. V. der Walther-Groz-Schule.

  DSC6250 k                        DSC6300 k